© 2018 Neda Savkovic
Neda Savkovic
Die jeweiligen Behandlungsformen und Therapien bilden je nach Diagnose und Notwendigkeit einzelne Bausteine für ein stimmiges Therapiekonzept: Microkinesi-Therapie® Kiefer-R.E.S.E.T. nach Philip Rafferty Faszientherapie Neuraltherapie KINESIO-Taping® nach Kenzo Kase Detox und Ausleitung mit Honig

Microkinesi® - Therapie

Verletzungen, toxische Umwelteinflüsse, emotionaler Stress und Überlastungen begleiten und prägen den Organismus von Geburt an – und können möglicherweise erst Jahre später durch körperliche Symptome in Erscheinung treten. Basierend auf den Erkenntnissen embryologischer Zusammenhänge können mit der sanften Microkinesi®-Therapie die ursächlichen Störungen aufgespürt und eliminiert werden. Der gesamte Körper wird wieder in Einklang gebracht und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Hierbei werden die Strukturen genutzt, welche sich im Laufe der Entwicklung (von der Zelle zum erwachsenen Menschen) ausbilden. Sie stehen in Verbindung mit der Hautoberfläche und erscheinen dort in Form von Projektionszonen für z.B. einzelne Organe oder das Nervensystem. Die Hautoberfläche wird systematisch abgetastet um Blockaden aufzufinden und zu lösen. Die Microkinesi-Therapie versteht sich als präventives und unterstützendes Verfahren bei der Behandlung  von zum Beispiel chronischen Schmerzzuständen, Erschöpfung, Verletzungen des Bewegungsapparates oder Allergien.

Neuraltherapie

Quaddeltherapie und Funktionelle Neuraltherapie Hier werden mit Injektionen von Lokalanästhetika (Lidocain oder Procain) in die Haut gezielt Reize in ausgesuchte Areale gesetzt. Die Reizung beeinflusst über nervale Verbindungen (kutiviszeraler Reflexbogen) zugehörige Organ- bzw. Muskelanteile. Die ohnehin bereits betroffenen Anteile erfahren über die Reizung einen erneuten Impuls, was zu zu einer Art „Reset“-Reaktion im Segment führt. Injektionen Neben Lidocain und Procain können auch pflanzliche Injektionspräparate für die Behandlung von Muskeln und Gelenken verwendet werden. Besonders verspannte und verhärtete Muskeln, schmerzhafte Triggerpunkte oder chronische Reizungen von Gelenken lassen sich mit gezielten Injektionen schnell und effektiv behandeln.

KINESIO-Taping® - Methode

Der japanische Chiropraktiker und Manualtherapeut Kenzo Kase entwickelte die Taping-Methode zusammen mit den Tapes zur Behandlung von Sportverletzungen und Überanspruchungen im Bewegungsapparat. Die KINESIO®-Tapes sind in ihrer Beschaffenheit der Haut nachempfunden und geben über diese - in der richtigen Tapeanlage angebracht - entsprechende Reize an die darunter liegenden Strukturen weiter. So können Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien angeregt und in ihrer Funktion positiv beeinflußt werden. Es wird niemals Zug oder unmittelbarer Druck auf ein Gelenk ausgeübt. Auch wird das behandelte Gelenk nicht in seiner Beweglichkeit gehemmt oder blockiert. Die Tapes bestehen aus Baumwollstoff und Latexkleber. Es sind keine Wirkstoffe in den Tapes vorhanden. Ich verwende ausschließlich die Original KINESIO-Tex® - Tapes nach der Methode von Kenzo Kase.

Rechtlicher Hinweis

Die hier und auf den entsprechenden Unterseiten aufgeführten und dargelegten Behandlungen sind naturheilkundliche Therapieformen, teilweise ohne wissenschaftliche Anerkennung. Die Beschreibungen dienen lediglich der Veranschaulichung von Wirkweise und Durchführung der Therapien und stellen kein Heilversprechen oder eine direkte Behandlungsempfehlung dar.
Ein Sonnenstrahl reicht hin, um viel Dunkel zu erhellen.
Heilpraktikerin

Faszienbehandlung und manuelle

Mobilisation

Die Faszienbehandlung ist wichtiger Bestandteil einer manuellen Therapie bei Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparates. Verhärtete und verklebte Faszien können sowohl die lokale Muskelfunktion als auch die Zugkräfte und damit die Statik im gesamten Körper empfindlich stören. Die Folge sind oft unbemerkte Fehlbelastungen an Muskeln und Gelenken. Eine intensive Faszientherapie umfasst sowohl die manuelle Behandlung durch den Therapeuten als auch die Selbstbehandlung durch den Patienten. Denn besonders in diesem Bereich können durch kontinuierliche Eigenbehandlung sehr schnell Erfolge erzielt werden.

Therapien und Behandlungen

Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen….

Kiefer - R.E.S.E.T. nach Phillip Rafferty

Begriffe wie „die Zähne zusammenbeißen“, „auf etwas herumkauen“, sich in ein Thema „festbeißen“ beschreiben im Grunde sehr gut die Bedeutung des Kiefergelenks und der Kiefermuskulatur in Bezug auf Stress und psychische Belastungen. Diese äußern sich dann zum Beispiel durch nächtliches Zähneknirschen oder -pressen als Reaktion auf die Verarbeitung im Schlaf - oder auch tagsüber als unbemerktes Pressen, Knirschen und starre „Verbissenheit“ in stressigen Situationen. In der Folge können neben den Schädigungen der Zahnoberfläche und Kieferverspannungen auch weiterführende Symptomatiken auftreten, da die Kieferregion eine vielfache Verbindung zu verschiedenen Systemen im Körper aufweist. Bei der Anwendung der Kiefer-R.E.S.E.T. -Therapie wird gezielt die Gesichtsmuskulatur mit sanften Grifftechniken entspannt und harmonisiert. Eine vollständige Grundbehandlung umfasst zwei Sitzungen (je ca. 1 Stunde) im Abstand von ca. 1-3 Wochen.
Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen….
© 2018 Neda Savkovic
Neda Savkovic
Die jeweiligen Behandlungsformen und Therapien bilden je nach Diagnose und Notwendigkeit einzelne Bausteine für ein stimmiges Therapiekonzept: Microkinesi-Therapie® Kiefer-R.E.S.E.T. nach Philip Rafferty Faszientherapie Neuraltherapie KINESIO-Taping® nach Kenzo Kase Detox und Ausleitung mit Honig

Microkinesi® - Therapie

Verletzungen, toxische Umwelteinflüsse, emotionaler Stress und Überlastungen begleiten und prägen den Organismus von Geburt an – und können möglicherweise erst Jahre später durch körperliche Symptome in Erscheinung treten. Basierend auf den Erkenntnissen embryologischer Zusammenhänge können mit der sanften Microkinesi®- Therapie die ursächlichen Störungen aufgespürt und eliminiert werden. Der gesamte Körper wird wieder in Einklang gebracht und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Hierbei werden die Strukturen genutzt, welche sich im Laufe der Entwicklung (von der Zelle zum erwachsenen Menschen) ausbilden. Sie stehen in Verbindung mit der Hautoberfläche und erscheinen dort in Form von Projektionszonen für z.B. einzelne Organe oder das Nervensystem. Die Hautoberfläche wird systematisch abgetastet um Blockaden aufzufinden und zu lösen. Die Microkinesi-Therapie versteht sich als präventives und unterstützendes Verfahren bei der Behandlung  von zum Beispiel chronischen Schmerzzuständen, Erschöpfung, Verletzungen des Bewegungsapparates oder Allergien.

Neuraltherapie

Quaddeltherapie und Funktionelle Neuraltherapie Hier werden mit Injektionen von Lokalanästhetika (Lidocain oder Procain) in die Haut gezielt Reize in ausgesuchte Areale gesetzt. Die Reizung beeinflusst über nervale Verbindungen (kutiviszeraler Reflexbogen) zugehörige Organ- bzw. Muskelanteile. Die ohnehin bereits betroffenen Anteile erfahren über die Reizung einen erneuten Impuls, was zu zu einer Art „Reset“- Reaktion im Segment führt. Injektionen Neben Lidocain und Procain können auch pflanzliche Injektionspräparate für die Behandlung von Muskeln und Gelenken verwendet werden. Besonders verspannte und verhärtete Muskeln, schmerzhafte Triggerpunkte oder chronische Reizungen von Gelenken lassen sich mit gezielten Injektionen schnell und effektiv behandeln.

KINESIO-Taping® - Methode

Der japanische Chiropraktiker und Manualtherapeut Kenzo Kase entwickelte die Taping-Methode zusammen mit den Tapes zur Behandlung von Sportverletzungen und Überanspruchungen im Bewegungsapparat. Die KINESIO®-Tapes sind in ihrer Beschaffenheit der Haut nachempfunden und geben über diese - in der richtigen Tapeanlage angebracht - entsprechende Reize an die darunter liegenden Strukturen weiter. So können Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien angeregt und in ihrer Funktion positiv beeinflußt werden. Es wird niemals Zug oder unmittelbarer Druck auf ein Gelenk ausgeübt. Auch wird das behandelte Gelenk nicht in seiner Beweglichkeit gehemmt oder blockiert. Die Tapes bestehen aus Baumwollstoff und Latexkleber. Es sind keine Wirkstoffe in den Tapes vorhanden. Ich verwende ausschließlich die Original KINESIO-Tex® - Tapes nach der Methode von Kenzo Kase.

Rechtlicher Hinweis

Die hier und auf den entsprechenden Unterseiten aufgeführten und dargelegten Behandlungen sind naturheilkundliche Therapieformen, teilweise ohne wissenschaftliche Anerkennung. Die Beschreibungen dienen lediglich der Veranschaulichung von Wirkweise und Durchführung der Therapien und stellen kein Heilversprechen oder eine direkte Behandlungsempfehlung dar.
Ein Sonnenstrahl reicht hin, um viel Dunkel zu erhellen.

Therapien und Behandlungen

Heilpraktikerin
Mehr Informationen… Mehr Informationen…

Kiefer - R.E.S.E.T. nach Phillip Rafferty

Begriffe wie „die Zähne zusammenbeißen“, „auf etwas herumkauen“, sich in ein Thema „festbeißen“ beschreiben im Grunde sehr gut die Bedeutung des Kiefergelenks und der Kiefermuskulatur in Bezug auf Stress und psychische Belastungen. Diese äußern sich dann zum Beispiel durch nächtliches Zähneknirschen oder -pressen als Reaktion auf die Verarbeitung im Schlaf - oder auch tagsüber als unbemerktes Pressen, Knirschen und starre „Verbissenheit“ in stressigen Situationen. In der Folge können neben den Schädigungen der Zahnoberfläche und Kieferverspannungen auch weiterführende Symptomatiken auftreten, da die Kieferregion eine vielfache Verbindung zu verschiedenen Systemen im Körper aufweist. Bei der Anwendung der Kiefer-R.E.S.E.T. -Therapie wird gezielt die Gesichtsmuskulatur mit sanften Grifftechniken entspannt und harmonisiert. Eine vollständige Grundbehandlung umfasst zwei Sitzungen (je ca. 1 Stunde) im Abstand von ca. 1-3 Wochen.
Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen… Mehr Informationen…
© 2018 Neda Savkovic
Neda Savkovic
Die jeweiligen Behandlungsformen und Therapien bilden je nach Diagnose und Notwendigkeit einzelne Bausteine für ein stimmiges Therapiekonzept: Microkinesi-Therapie® Kiefer-R.E.S.E.T. nach Philip Rafferty Faszientherapie Neuraltherapie KINESIO-Taping® nach Kenzo Kase Detox und Ausleitung mit Honig

Microkinesi® -

Therapie

Verletzungen, toxische Umwelteinflüsse, emotionaler Stress und Überlastungen begleiten und prägen den Organismus von Geburt an – und können möglicherweise erst Jahre später durch körperliche Symptome in Erscheinung treten. Basierend auf den Erkenntnissen embryologischer Zusammenhänge können mit der sanften Microkinesi®-Therapie die ursächlichen Störungen aufgespürt und eliminiert werden. Der gesamte Körper wird wieder in Einklang gebracht und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Hierbei werden die Strukturen genutzt, welche sich im Laufe der Entwicklung (von der Zelle zum erwachsenen Menschen) ausbilden. Sie stehen in Verbindung mit der Hautoberfläche und erscheinen dort in Form von Projektionszonen für z.B. einzelne Organe oder das Nervensystem. Die Hautoberfläche wird systematisch abgetastet um Blockaden aufzufinden und zu lösen. Die Microkinesi-Therapie versteht sich als präventives und unterstützendes Verfahren bei der Behandlung  von zum Beispiel chronischen Schmerzzuständen, Erschöpfung, Verletzungen des Bewegungsapparates oder Allergien.

Neuraltherapie

Quaddeltherapie und Funktionelle Neuraltherapie Hier werden mit Injektionen von Lokalanästhetika (Lidocain oder Procain) in die Haut gezielt Reize in ausgesuchte Areale gesetzt. Die Reizung beeinflusst über nervale Verbindungen (kutiviszeraler Reflexbogen) zugehörige Organ- bzw. Muskelanteile. Die ohnehin bereits betroffenen Anteile erfahren über die Reizung einen erneuten Impuls, was zu zu einer Art „Reset“-Reaktion im Segment führt. Injektionen Neben Lidocain und Procain können auch pflanzliche Injektionspräparate für die Behandlung von Muskeln und Gelenken verwendet werden. Besonders verspannte und verhärtete Muskeln, schmerzhafte Triggerpunkte oder chronische Reizungen von Gelenken lassen sich mit gezielten Injektionen schnell und effektiv behandeln.

KINESIO-Taping-

Methode®

Der japanische Chiropraktiker und Manualtherapeut Kenzo Kase entwickelte die Taping- Methode zusammen mit den Tapes zur Behandlung von Sportverletzungen und Überanspruchungen im Bewegungsapparat. Die KINESIO®-Tapes sind in ihrer Beschaffenheit der Haut nachempfunden und geben über diese - in der richtigen Tapeanlage angebracht - entsprechende Reize an die darunter liegenden Strukturen weiter. So können Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien angeregt und in ihrer Funktion positiv beeinflußt werden. Es wird niemals Zug oder unmittelbarer Druck auf ein Gelenk ausgeübt. Auch wird das behandelte Gelenk nicht in seiner Beweglichkeit gehemmt  oder blockiert. Die Tapes bestehen aus Baumwollstoff und Latexkleber. Es sind keine Wirkstoffe in den Tapes vorhanden. Ich verwende ausschließlich die Original KINESIO-Tex® - Tapes nach der Methode von Kenzo Kase.

Rechtlicher Hinweis

Die hier und auf den entsprechenden Unterseiten aufgeführten und dargelegten Behandlungen sind naturheilkundliche Therapieformen, teilweise ohne wissenschaftliche Anerkennung. Die Beschreibungen dienen lediglich der Veranschaulichung von Wirkweise und Durchführung der Therapien und stellen kein Heilversprechen oder eine direkte Behandlungsempfehlung dar.
Ein Sonnenstrahl reicht hin, um viel Dunkel zu erhellen.
Heilpraktikerin

Therapien und

Behandlungen

Mehr Informationen…. Mehr Informationen….

Kiefer - R.E.S.E.T.

nach Phillip

Rafferty

Begriffe wie „die Zähne zusammenbeißen“, „auf etwas herumkauen“, sich in ein Thema „festbeißen“ beschreiben im Grunde sehr gut die Bedeutung des Kiefergelenks und der Kiefermuskulatur in Bezug auf Stress und psychische Belastungen. Diese äußern sich dann zum Beispiel durch nächtliches Zähneknirschen oder - pressen als Reaktion auf die Verarbeitung im Schlaf - oder auch tagsüber als unbemerktes Pressen, Knirschen und starre „Verbissenheit“ in stressigen Situationen. In der Folge können neben den Schädigungen der Zahnoberfläche und Kieferverspannungen auch weiterführende Symptomatiken auftreten, da die Kieferregion eine vielfache Verbindung zu verschiedenen Systemen im Körper aufweist. Bei der Anwendung der Kiefer-R.E.S.E.T. -Therapie wird gezielt die Gesichtsmuskulatur mit sanften Grifftechniken entspannt und harmonisiert. Eine vollständige Grundbehandlung umfasst zwei Sitzungen (je ca. 1 Stunde) im Abstand von ca. 1-3 Wochen.
Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen…. Mehr Informationen….